Georgien



Georgien: Mehr Sicherheit für Drogenkonsumenten

In Georgien sind Armut und Arbeitslosigkeit weit verbreitet. Und Menschen, die am Rande der Gesellschaft leben, haben es hier besonders schwer – vor allem Drogenkonsumenten. Rund 40 000 von ihnen spritzen sich die Drogen intravenös. Besonders problematisch: 70 bis 90 Prozent dieser Menschen sind mit Hepatitis C infiziert. Ärzte der Welt startete daher ein Programm, um die Ansteckungsgefahr für Konsumenten intravenöser Drogen zu verringern und Infektionskrankheiten vorbeugend...» mehr