Start / Spenden & aktiv helfen / Als Schule helfen / Spendenlauf – Was ist das und wie funktioniert es?

Spendenlauf – Was ist das?

Ärzte der Welt möchte Sie als Lehrer und Euch als Schüler dabei unterstützen, einen Spendenlauf zu Gunsten der weltweiten Projekte zur Mutter-Kind-Gesundheit zu organisieren. Mit Sport und Spaß wird so das soziale Engagement gefördert und laufend etwas Gutes bewirkt.


So funktioniert ein Spendenlauf

Während eines Spendenlaufes wird innerhalb einer bestimmten Zeit eine möglichst große Strecke zurückgelegt, für die im Vorfeld gesuchte Sponsoren einen selbst gewählten Geldbetrag als Spende in Aussicht stellen. Die Länge der einzelnen Etappen ist dabei klar definiert und es kann sich um Runden auf dem Schulsportplatz handeln oder anderweitig klar definierte Strecken.

Die Schülerinnen und Schüler nehmen im Vorfeld der Veranstaltung Kontakt zu potenziellen Geldgebern auf, um sie als ihre individuellen „Spender“ zu gewinnen. Die Unterstützer können Verwandte, Freunde, Bekannte und Nachbarn sein, aber auch lokale Geschäfte und Unternehmen, die sich bereit erklären, für eine bestimmte Strecke den selbst festgelegten Betrag zu spenden.

Am Tag des Laufes werden die gelaufenen Runden oder zurückgelegten Kilometer gezählt und dokumentiert. Nach dem Spendenlauf können die Schüler ihren sportlichen Erfolg dann den gewonnenen Spendern mitteilen und erhalten den im Vorfeld vereinbarten Betrag – abhängig von der sportlichen Leistung des einzelnen Kindes oder Jugendlichen.

Die Schule sammelt alle gespendeten Beträge und überweist sie an Ärzte der Welt. Der gesammelte Geldbetrag kommt einem Projekt zur Verbesserung der Mutter-Kind-Gesundheit zu Gute und neben dem sportlichen Erlebnis haben die Schülerinnen und Schüler laufend etwas Gutes bewirkt!