Kampagne "Der Preis des Lebens"

Jetzt mitmachen

Unser Spendenkonto

IBAN: DE061203 0000 1004 333660
BIC: BYLADEM1001
Deutsche Kreditbank

Fragen zum Thema Spenden?


Immer informiert

Die neuesten Nachrichten aus den Projekten und Aktionen von Ärzte der Welt.

Newsletter abonnieren



Ärzte der Welt ficht weiteres Patent auf teures Hepatitis-C-Medikament an

Ärzte der Welt ficht Patent auf überteuertes Hepatitis-C-Medikament an. Foto: Ärzte der Welt

München, 27. März 2017. Ärzte der Welt reicht heute zusammen mit Ärzte ohne Grenzen und anderen zivilgesellschaftlichen Organisationen beim Europäischen Patentamt (EPA) einen weiteren Einspruch gegen ein zweites Patent auf den Wirkstoff Sofosbuvir ein. Ärzte der Welt ist auch in diesem Fall überzeugt, dass das Patent nicht den Richtlinien des Europäischen Patentübereinkommens entspricht.» mehr

Afrika und Jemen: Millionen Menschen vom Hungertod bedroht

Nigerianische Frauen und Kinder warten vor einem Versorgungszelt

In Nigeria und Somalia, im Südsudan und Jemen bahnt sich eine Hungerkatastrophe an. Durch die Dürre vertrocknen die Ernten, die Menschen fliehen vor Bürgerkriegen und politischen Konflikten. Die Vereinten Nationen befürchten, dass etwa 1,4 Millionen Kinder wegen schwerer Mangelernährung sterben könnten. Eine Ausweitung unserer Hilfe ist dringend nötig. Helfen Sie uns mit Ihrer Spende.» mehr


Kampf um Mossul: Zehntausende Menschen auf der Flucht

Kinder, Frauen und Männer fliehen aus Mossul und suchen Schutz in Flüchtlingscamps. Foto: G. Pinon

6. März 2017 – Die Kämpfe zwischen dem IS und der irakischen Armee haben allein seit dem 25. Februar mehr als 45.000 Zivilisten aus dem Westen Mossuls in die Flucht getrieben. Ärzte der Welt ist in mehreren Flüchtlingslagern präsent und bietet medizinische Hilfe für die Vertriebenen an.» mehr

Mehr als 20 Organisationen fordern für Millionen eingeschlossene Menschen in Syrien freien humanitären Zugang

Aktion vor dem deutschen Bundestag: „Uns sind die Hände gebunden“, Foto: Ärzte der Welt

Berlin, 9. März 2017. Im Vorfeld des sechsten Jahrestages der Syrienkrise machten heute mehr als 20 deutsche Organisationen darauf aufmerksam, dass in Syrien weiterhin etwa fünf Millionen Menschen in 13 belagerten und schwer erreichbaren Gebieten ausharren. Unter dem Motto „Uns sind die Hände gebunden“ versammelten sich mehr als 100 humanitäre Helfer vor dem Bundestag. » mehr



Gesundheit und Hoffnung schenken – über das eigene Leben hinaus.
Begleitend zu unserer Broschüre „Vorsorgen und Zukunft gestalten“ haben wir ein Video zur Thematik erstellt, das Sie sich hier gerne anschauen können. » mehr




Unsere Partner