Jetzt Spenden

Ein älterer Man wird in einer belgischen Praxis von Ärzte der Welt versorgt. Foto: Kristof Vadino

Die europäischen Regierungen lassen die Schwächsten der Gesellschaft im Stich, wenn es um dringend notwendige medizinische Versorgung geht.

Nepel 2015: Mobile medizinische Teams waren sofort nach dem  Erdbeben in den Bergregionen Nepals im Einsatz. Foto: Quentin Top

439 Programme in 80 Ländern – das ist die beeindruckende Bilanz der Hilfe, die das Ärzte der Welt-Netzwerk im vergangenen Jahr leisten konnte.

Europäischer Bericht 2015

Ärzte der Welt unterhält in neun europäischen Ländern medizinische Anlaufstellen und wertet Daten der Patient(inn)en aus.

Foto: Sacha Petryszyn

Auch im Jahr 2014 waren die Ärzte der Welt-Teams in zahlreichen Krisen- und Konfliktgebieten, die von der Öffentlichkeit nahezu vergessen sind, im Einsatz: zum Beispiel in Pakistan und Myanmar, in Somalia und in der Zentralafri

Frauen auf den Phillipinen. Foto: Sebastien Duijndam

Die 52-seitige Publikation gibt Einblicke in die weltweite Projektarbeit des Ärzte der Welt-Netzwerkes in den Bereichen Nothilfe sowie medizinische Basisversorgung und informiert über die Verwendung der Spenden und Fördermittel