Jetzt Spenden

Gerade Frauen und Kinder sind im Camp Bidibidi. Foto: Ärzte der Welt

Uganda: Hilfe für südsudanesische Flüchtlinge

Uganda

270.000
Flüchtlinge

leben im Bidibidi Camp

70
Prozent

der Menschen im Camp sind unter 18 Jahren

1.102
medizinische Konsultationen

führten die Teams im Wochendurchschnitt in Bidibidi durch

Die Situation

Im Bidibidi-Flüchtlingscamp, im Norden Ugandas, leben viele Südsudanesen, die nach Kämpfen 2016 in das Nachbarland geflohen sind. Viele von ihnen leiden unter der extremen Gewalt, die sie in ihrer Heimat oder während ihrer Reise erlebt haben. Auch in dem Camp selbst sind vor allem Frauen oft Übergriffen ausgesetzt.

Ärzte der Welt bietet dort in einem Krankenhaus medizinische Grundversorgung sowie sexuelle und reproduktive Gesundheitsversorgung an. Daneben liegt ein Fokus auf Angeboten zur psychischen Gesundheit, speziell für Menschen, die geschlechtsspezifische Gewalt erlebt haben.

Ziel ist es, die Verwaltung dieses Krankenhauses an das nationale Gesundheitssystem zu übergeben.

 

Uganda
Uganda
Eine Ärztin versorgt eine Patientin im Camp. Foto: Ärzte der Welt
Eine Ärztin versorgt eine Patientin im Camp. Foto: Ärzte der Welt

Ihre Unterstützung

Informieren

Unser Newsletter.

Spenden

Helfen Sie mit!

Arbeiten Sie mit!

Unsere Stellenangebote.