Jetzt Spenden

Wartende Patienten nach Hurrikan Matthew in Haiti. Foto: Ärzte der Welt

Als Unternehmen helfen

KOOPERATIONSMÖGLICHKEITEN

Ihre Spende ist ein wichtiger Beitrag für den Erfolg unserer Arbeit. Ob Hilfe in akuten Krisen oder in langfristigen Entwicklungsprojekten, als Kooperationspartner von Ärzte der Welt steht Ihr Unternehmen Menschen in Not bei und hilft so tausenden von Menschen ihr Menschenrecht auf Gesundheit zu verwirklichen. Werden Sie Partner von Ärzte der Welt! Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

 

So können Sie Ärzte der Welt beispielsweise unterstützen:

Unternehmensspende

Ihr Unternehmen möchte einmalig spenden oder eines unserer Gesundheitsprogramme langfristig unterstützen? Gerne informieren wir Sie, welche Möglichkeiten es gibt und wie Ihre Spende öffentlich sichtbar gemacht werden kann.

 

Marketing-Partnerschaften

Könnten Sie sich vorstellen, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung damit zu bewerben, dass ein Teil des Erlöses Ärzte der Welt als Spende zugutekommt? Gerne kooperieren wir mit Ihnen, zum Beispiel wenn es um innovative Kundenbindungs- und Mailing-Aktionen geht. Wir unterstützen Sie gerne bei der Kampagnenentwicklung.

Benefizaktionen

Sie möchten anlässlich einer Katastrophe in Ihrem Unternehmen oder bei Kooperationspartnern zum Spenden aufrufen? Ärzte der Welt stellt Ihnen gerne Informationsmaterial zur Verfügung, unterstützt Sie bei der Planung der Aktion und macht Ihr Engagement öffentlich sichtbar.

 

Corporate Volunteering

Spenden Sie uns Zeit und bringen Sie Ihre Expertise in diversen Projekten von Ärzte der Welt ein. Stellen Sie uns Teile Ihres Teams beispielsweise für Beratungen, Schulungen oder Aktionen zur Verfügung und fördern Sie nachhaltig und gezielt die Qualität unserer Arbeit.

Nepal. Foto: Olivier Papegnies
Nepal. Foto: Olivier Papegnies

BEISPIELE ERFOLGREICHER PARTNERSCHAFTEN

Ihrem Unternehmen bieten sich vielfältige Möglichkeiten, die Arbeit von Ärzte der Welt zu unterstützen. Sei es durch die gezielte, langfristige Förderung eines ausgewählten Projekts, Nothilfespenden im Katastrophenfall oder durch eigene Kunden- oder Mitarbeiteraktionen. Übernehmen Sie soziale Verantwortung!

  • Deutsche Postcode Lotterie für open.med

    Immer mehr Unternehmen übernehmen als sozialer Partner Verantwortung für hilfsbedürftige Menschen. So zum Beispiel die Deutsche Postcode Lotterie, die bisher mit insgesamt 60.000€ unsere Arbeit in München und Berlin unterstützte.
    Hunderttausende Männer, Frauen und Kinder leben in Deutschland ohne Krankenversicherung und können bei gesundheitlichen Problemen nicht behandelt werden. Aber auch Menschen mit Krankenversicherung – zum Beispiel Wohnungslose – haben bisweilen Schwierigkeiten beim Zugang zum Gesundheitssystem. Für sie setzen wir uns mit Gesundheitsprogrammen ein. Die Angebote stützen sich auf das Engagement von zahlreichen ehrenamtlichen Fachkräften. Dank der großzügigen Spende können unsere Teams weiter kostenlose medizinische Versorgung und Beratung anbieten.

  • Gemeinsam mit Profi-Fußballern gegen Corona

    In der herausfordernden Krisenzeit haben sich deutsche Fußballer zusammengetan und die erfolgreiche Initiative #WeKickCorona ins Leben gerufen. Neben berühmten Fußballprofis, werden weitere Spitzensportler und Privatpersonen dazu aufgerufen, für einen guten Zweck zu spenden, um somit denjenigen zu helfen, die es durch die Krise besonders hart getroffen hat.

    Auch Ärzte der Welt ist Teil dieser Aktion und wurde finanziell unterstützt. Die Spenden werden verwendet, um Menschen in Deutschland, die keinen oder nur einen eingeschränkten Zugang zu Gesundheitsversorgung haben, beiseite zu stehen. Wir klären mehrsprachig über das Coronavirus auf, führen Testungen durch und halten die regulären Behandlungen aufrecht und entlasten somit das Gesundheitssystem.

  • Mehr als 6.000 Konsultationen für die Menschen in der Ukraine

    Mit jedem Türchen des 24guteTaten Adventskalender wird eine soziale Organisation unterstützt und läutet die Weihnachtszeit voller sozialer Verantwortung ein. Diese Verantwortung war 2019 besonders groß und es konnten fast 31.000 Kalender verkauft werden. Ein toller Erfolg!

    Hinter Türchen 14 verbarg sich die gute Tate von Ärzte der Welt: Eine Minute medizinische Hilfe in der Ukraine. Dort, im Osten des Landes, wo seit über sechs Jahren der einzige Krieg in Europa herrscht, versorgen mobile Ärzte-Teams vor allem Ältere und chronisch Kranke in den Gesundheitseinrichtungen. Zusätzlich bieten wir psychologische Betreuung für die vom Konflikt betroffene Bevölkerung an. Insgesamt konnten so dank der 24guteTaten Spende mehr als 6.000 medizinische Konsultationen für über 2.300 Patienten angeboten werden.

  • Gutes tun mit der I do App

    Zusammen mit der I do App haben wir die Spendenmöglichkeit digital ausgeweitet. Per App können die Nutzer einen beliebigen Betrag an unser Projekt in Äthiopien spenden. In der Somali-Region, eine der ärmsten Regionen im Land, wollen wir den Zugang zu Gesundheitsversorgung verbessern. Durch spezielle Ernährungs- und Hygieneprogramme sowie Impfkampagnen ermöglichen wir vor allem Frauen und Kindern eine bessere Versorgung. Die App zeigt den Spendenstatus in Echtzeit an.

  • Studierende sammeln Spenden für open.med München

    Das Medizinerorchester und der Medizinerchor, ein Zusammenschluss von Studierenden der Münchner Universitäten, veranstalten seit vielen Jahren Weihnachtskonzerte zum Ende des Jahres. Die Veranstaltungen sind jedes Jahr kostenlos. Besucherinnen und Besucher können die Konzerte mit Spenden unterstützen, die zu Gunsten mehrerer gemeinnütziger Organisationen gesammelt werden. Seit 2010 wird so auch unsere Anlaufstelle open.med München von den Musizierenden gefördert.

    Auch 2019 boten die talentierten Studierenden ein großartiges Konzert am 13. und 15. Dezember: alte und moderne Weihnachtswerke, bekannte Orchesterstücke und ein Querflöten Solo sorgten für eine wunderschöne Weihnachtsstimmung, die in der großen Aula der LMU auch klanglich wunderbar zur Geltung kam! Wir feuen uns sehr über den Betrag von 1.160 Euro!

    Wir möchten uns ganz herzlich für die langjährige Unterstützung bedanken und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit im Jahr 2020!

  • TransPedal und Ärzte der Welt sagen Danke an alle Unterstützer*innen des Indoor-Spenden-Radmarathons 2019.

    Radln für Gesundheit!

    Die TransPedal Fahrradkurier GmbH veranstaltet jährlich einen Charity-Indoor-Radmarathon und 2019 wurden alle Rekorde gebrochen. In 24 Stunden wurden 950 Kilometer geradelt und knapp 12.900 Euro an Spenden eingenommen, wovon ein Drittel Ärzte der Welt erhält. So viel wie nie zuvor! Dafür bedanken wir uns ganz herzlich bei den Radlerinnen und Radlern und vor allem bei TransPedal.

    Auch in diesem Jahr soll der Spendenmarathon wie gewohnt am ersten Wiesn Wochenende stattfinden - natürlich unter allen notwendigen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen.

  • Symposium der SDK Stiftung zum Thema: "Vernetzte Versorgung – der Patient im Mittelpunkt"

    Der Patient im Mittelpunkt – bei Ärzte der Welt und bei der SDK

    Den Patienten in den Mittelpunkt zu stellen, das wird schon seit vielen Jahren gefordert. Wie die Digitalisierung hier einen wertvollen Beitrag leisten kann und welche Hürden weiterhin bestehen, darüber wurde beim 10. Symposium der SDK Stiftung im April 2019 in Bad Cannstatt diskutiert. „Vernetzte Versorgung – der Patient im Mittelpunkt“ lautete der Titel der Veranstaltung. Auch Ärzte der Welt war vor Ort und diskutierte mit. Auf dem Podium haben wir hierbei auf die Wichtigkeit der medizinischen Versorgung für Patienten ohne Zugang zu Gesundheitsversorgung aufmerksam gemacht. Denn auch in einem so wohlhabenden Land wie Deutschland ist die Gesundheit „sowohl digital als auch analog“ nicht gesichert.

    Wir danken der SDK Stiftung für diese gelungene Veranstaltung und freuen uns schon auf das 11. Symposium, das dieses Jahr am 14. Mai im Stuttgarter Robert-Bosch-Krankenhaus stattfindet.Das Thema: Pflege von morgen - was müssen und können wir uns leisten?

  • Ärzte mit sportlichem Engagement

    Als Ärzte sind Sebastian Kleiner und Lorenz Masur beruflich sehr eingespannt. Und dennoch nehmen Sie sich die Zeit für sportliches und soziales Engagement. Die Beiden sind mit dem TSV Gräfelfing bei den Deutschen Hallen-Seniorenmeisterschaften in Erfurt angetreten. Auf dem Trainingsanzug ist es deutlich sichtbar: „Wir unterstützen Ärzte der Welt“. So zeigen die beiden Ärzte nicht nur, dass Sie sich für die medizinische Versorgung von notleidenden Menschen einsetzen sondern auch, dass der Einsatz und die Zusammenarbeit mit Ärzte der Welt vielfältig erfolgen kann.

    "Es ist nicht selbstverständlich, dass wir gesund sind, Arbeit haben und unseren Sport ausüben können. Wir werben für Ärzte der Welt, um auf Mitmenschen aufmerksam zu machen, denen es nicht so gut geht. Und Ärzte der Welt versucht diesen Menschen zu helfen, beispielsweise in München mit der Anlaufstelle open.med für Patientinnen und Patienten ohne Krankenversicherung“ so Dr. Lorenz Masur. Wir sind stolz auf das Engagement dieser Sportler. Danke, dass Sie sich für Ärzte der Welt einsetzen!

Unternehmensaktionen

Der Weihnachtswunschbaum

 

Wie schon im letzten Jahr haben sich die Mitarbeitenden der SDK auch 2019 beim "Weihnachtswunschbaum" für Ärzte der Welt engagiert. Im Foyer der SDK wurde ein prächtig geschmückter Weihnachtsbaum mit Wunschzetteln unserer Patientinnen und Patienten bestückt. Die Mitarbeitenden hatten die Möglichkeit, einen oder mehrere dieser Wünsche - wie etwa Wundsalben, Wärmepads und kuschelige Socken - zu erfüllen.

 

Wie schon im letzten Jahr war die Resonanz enorm und über 150 Wünsche für das MedMobil in Stuttgart und open.med in München konnten erfüllt werden. Bei der Geschenkeübergabe wurde zusätzlich noch ein Scheck über 1.300 Euro von der Rest-Cent-Spende der SDK-Mitarbeitenden überreicht.

 

Im Anschluss wurden unsere Patientinnen und Patienten mit den kleinen Weihnachtsgeschenken "beschert". Ein herzliches Dankeschön an die SDK für diese liebevollen Geschenke zu Weihnachten und die zusätzliche Rest-Cent-Spende der Mitarbeitenden.