Jetzt Spenden

Wafa'a Alsaidy

Jemen: Seltener Einblick in eine vergessene Krise

Jemen: Seltener Einblick in eine vergessene Krise

„Die schlimmste humanitäre Katastrophe der Welt“ – so bezeichnen Expert*innen der Vereinten Nationen die Situation im Jemen. Die Generalkoordinatorin von Ärzte der Welt im Jemen, Wafa' Al Saidy, wird am Montag, den 25.11.2019 im Haus des Stiftens über die Lage und ihre Arbeit im Jemen sprechen. 

Ärzte der Welt lädt herzlich ein:

Vortrag und Diskussion mit Wafa'a Al Saidy,
Generalkoordinatorin von Ärzte der Welt im Jemen

Montag, 25. Nov. 2019, 18.00h
Haus des Stiftens, Landshuter Allee 11, 80637 München

 

Die humanitäre Situation im Jemen ist eine Katastrophe. Doch über das Leben der Menschen dort erfährt man im Ausland nur wenig. Die Veranstaltung bietet die seltene Gelegenheit, sich aus erster Hand zu informieren.

Wafa’a Al Saidy leitet das Ärzte der Welt-Programm im Jemen. Dabei koordiniert sie die medizinische und psychologische Hilfe in den zwölf Gesundheitseinrichtungen, die von Ärzte der Welt im Land unterstützt werden.

In ihrem Vortrag wird Wafa’a Al Saidy über die Situation der Bevölkerung und ihre Arbeit in den Projekten berichten.

Danach wird sie für Fragen des Publikums zur Verfügung stehen.

Wir freuen uns über Ihr Kommen!

 

 

 

Sollte der obige Button nicht funktionieren, bitten wir um eine kurze E-Mail mit den Namen der Teilnehmenden an muenchen@aerztederwelt.org. Vielen Dank.

Diese Einladung können Sie gerne an Interessierte weiterleiten. Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt. Bei Bedarf kümmern wir uns gerne um eine Übersetzungsmöglichkeit. Die Route zum Haus des Stiftens bei Google Maps finden Sie hier.

Informieren

Unser Newsletter.

Spenden

Helfen Sie mit!

Arbeiten Sie mit!

Unsere Stellenangebote.