Jetzt Spenden

Nicht alle Menschen in Deutschland haben Zugagn zu Gesundheitsversorgung. Foto: Ärzte der Welt

Was tut die Regierung, um niemanden zurückzulassen?

Was tut die Regierung, um niemanden zurückzulassen?

Am 12. Dezember ist der Welttag der Allgemeinen Gesundheitsversorgung (Universal Health Coverage Day). Zusammen mit Brot für die Welt laden wir Sie herzlich zu unserer Diskussionsveranstaltung ein.

 

Universelle Gesundheitsversorgung: Was tut die Bundesregierung, um niemanden zurückzulassen?

Donnerstag, 12. Dezember 2019, 16.30 - 20.00 Uhr
Brot für die Welt, Raum Amalie Sieveking (0.K.01)
Caroline-Michaelis-Str. 1, 10115 Berlin

 

Gesundheitsversorgung für alle, ein gesundes Leben für alle Menschen gewährleisten und dabei niemanden zurücklassen – diese Ziele hat die Bundesregierung erst im September bei einem hochrangigen Treffen der Vereinten Nationen zu Universal Health Coverage in New York erneut bekräftigt. Als Teil der globalen Nachhaltigkeitsagenda gelten diese Ziele sowohl für das eigene Land als auch für die internationale Zusammenarbeit.

Sind die Maßnahmen der Bundesregierung – national wie international – geeignet, um diese Ziele zu erreichen? Wer darf nicht zurückgelassen werden und was sind erfolgversprechende Ansätze?

 

Nach einem Eröffnungsvortrag durch eine Vertreterin der Weltgesundheitsorganisation (WHO) werden wir in zwei Diskussionsrunden mit Vertreter*innen der Bundesregierung, der Zivilgesellschaft und der Wissenschaft erörtern, was es von deutscher Seite – international und im eigenen Land – zur Erreichung von Universal Health Coverage braucht.

Ärzte der Welt stellt im Rahmen der Veranstaltung seinen neuen Gesundheitsreport vor. Der Bericht zeigt auf, welche Barrieren in Deutschland den Zugang zu notwendigen medizinischen Leistungen versperren und wirft ein seltenes Schlaglicht auf diejenigen, die davon ausgeschlossen sind.

 

 

Im Anschluss an die Veranstaltung laden wir Sie herzlich zu einem kleinen Umtrunk ein.

Über Ihre Teilnahme würden wir uns freuen! Bitte melden Sie sich an: events@aerztederwelt.org