Jetzt Spenden

Ärzte der Welt England kümmert sich in seinen Inlandseinsätzen um vulnerable Gruppen.

Ärzte der Welt UK: Prävention und Schutzmaßnahmen

Ärzte der Welt UK: Prävention und Schutzmaßnahmen

Nirgendwo in Europa sind die Menschen von der Corona-Pandemie so stark betroffen wie in Großbritannien. Umso wichtiger sind Informationsangebote und Schutzmaßnahmen vor allem für vulnerable Gruppen wie Obdachlose.

Im Vereinigten Königreich haben sich bereits 243.699 Menschen bereits mit dem Corona-Virus angesteckt. 34.636 Infektionen endeten bis zum 18.05.2020 laut WHO tödlich.

In Kooperation mit dem britischen Roten Kreuz hat Doctors of the World UK Präventionsmaßnahmen und Richtlinien zur Corona-Pandemie in 44 Sprachen übersetzt und stellt diese medizinischen Einrichtungen zur Verfügung. Auch online sind die Informationen für jede*n zugänglich. Ebenso wurden Videos für Personen mit geringer Alphabetisierung angefertigt.

In London fährt ein Behandlungsbus die Orte an, an denen sich viele Menschen in schwierigen Lebenssituationen aufhalten. Medizinische Konsultationen finden auf diesem Weg nach wie vor statt.

Auch eine umfassende Beratung per Telefon ist nun möglich.

Doctors of the World hat außerdem gemeinsam mit anderen Organisationen erwirken können, dass nun leerstehende Hotels in London zur Unterbringung von Obdachlosen genutzt werden.

 

Spenden

Helfen Sie mit!

Arbeiten Sie mit!

Unsere Stellenangebote.

Informieren

Unser Newsletter.