Jetzt Spenden

Kinder in einem syrischen Flüchtlingscamp. Foto AFP / Esra Hacioglu

Unsere Hilfe geht weiter

Unsere Hilfe geht weiter

Seit der Entscheidung des UN-Sicherheitsrats steht UN-Organisationen für Hilfslieferungen von der Türkei nach Syrien nur noch ein Grenzübergang zur Verfügung. Unsere Hilfe in Nordwest-Syrien läuft weiter.

Als eine der wenigen internationalen Gesundheitsorganisationen ist Ärzte der Welt seit Jahren durchgehend in verschiedenen Regionen in Syrien tätig ‒ trotz heftiger Gefechte und Angriffe auch auf Krankenhäuser und Gesundheitsstationen. Ärzte der Welt ist unter anderem in fünf Kliniken in Idlib aktiv und bietet geflüchteten Frauen, Kindern und Männern ebenso wie der in der Region einheimischen Bevölkerung medizinische Versorgung an.

Die Entscheidung, die am 12.7. im UN-Sicherheitsrat gefällt wurde, hat dramatische Auswirkungen für die Unterstützung, die über UN-Organisationen geleistet wird, und schneidet weitere Teile der syrischen Bevölkerung von dringend erforderlichen Lieferungen ab. Ärzte der Welt kann trotzdem weiterhin Hilfe leisten.

 

Unser Projekt in Syrien wird vom Auswärtigen Amt unterstützt. Dennoch sind wir auf Spenden angewiesen. Danke für Ihre Unterstützung.

 

 

Informieren

Unser Newsletter.

Spenden

Helfen Sie mit!

Arbeiten Sie mit!

Unsere Stellenangebote.