Krieg in der Ukraine: Ärzte der Welt hilft vor Ort

Jetzt Spenden

Frauen verpacken Material in Chiernowitz. Foto: Olmo Calvo

Update: Unsere Arbeit in der Ukraine

Update: Unsere Arbeit in der Ukraine

 

Mit Erfahrung, Expertise, jedoch unter schwierigsten Bedingungen: Wie und wo genau Ärzte der Welt aktuell in der Ukraine arbeitet.

Die rund 90 Mitarbeitenden von Ärzte der Welt in der Ukraine arbeiten unter äußerst schwierigen Bedingungen. Viele müssen sich regelmäßig in Bombenschutzräume begeben. Einige befinden sich immer noch in einer der belagerten Städte wie Charkiw oder sind Beschuss ausgesetzt. Das Team besteht aus Ärzt*innen, medizinischem Personal, Psycholog*innen, Beschaffungs- und Logistikpersonal sowie Koordinator*innen. Die meisten sind Ukrainer*innen und verfügen über umfassende Erfahrungen im Gesundheitssektor und in unsicheren Arbeitsumgebungen.

In welchen Gebieten wir tätig sind:
  • Im Osten zur Unterstützung der Verwaltungsbezirke Luhansk und Donezk sowie der Stadt Charkiw. Auch in Bachmut und Sjewjerodonezk sind Teams aktiv.

  • Im Zentrum des Landes unterstützen wir die Stadt Dnipro, wo wir ein Büro haben, und Kiew. In Kiew und Charkiw ermitteln Teammitglieder welche Güter im Gesundheitsbereich gerade besonders benötigt werden.

  • Wir unterstützen den Verwaltungsbezirk Czernowitz im Südwesten des Landes von unserem dortigen Standort aus.

Wie wir helfen:
  • Medizinische Hilfslieferungen zur Notfallversorgung, zur Versorgung von Verletzungen und zur Prävention von Cholera wurden von Rumänien aus über den grenzüberschreitenden Logistikkorridor ins Land gebracht. Ärzte der Welt-Teams in Rumänien und der Ukraine hatten diese Korridor ausgehandelt. Die Hilfsgüter sind im Zielort Czernowitz angekommen. Weitere Lieferungen sind geplant.

  • Weitere Lieferungen mit medizinischen Hilfsgütern werden voraussichtlich kommende Woche eintreffen und von dort verteilt werden. Ärzte der Welt prüft derzeit die Kapazitäten der verschiedenen humanitären Beschaffungszentren in Europa, um ausgewählte Gesundheitseinrichtungen regelmäßig mit standardisierten Paketen zu unterstützen.

  • Neben Lieferungen von medizinischem Material versuchen wir, auf verschiedene andere Bedarfe der ukrainischen Bevölkerung zu reagieren. Beispielsweise konnten wir das Krebszentrum der Stadt Kramatorsk unterstützen, indem wir den notwendigen Transport von Krebs-Medikamenten aus Kiew für die Behandlung von Chemotherapie-Patient*innen organisiert haben.

  • Das Team, das in Bachmut unter anderem direkte psychologische Hilfe leistete, musste aus Sicherheitsgründen nach Dnipro umziehen. Dort wird es die Bevölkerung weiterhin unterstützen ‑ insbesondere in Gemeinschaftsunterkünften.

  • In Czernowitz arbeitet das Team Hand in Hand mit den lokalen Institutionen, um zu ermitteln, wo welche Hilfe gebraucht wird und um Binnenvertriebene zu unterstützen.

 

Aktivitäten von Ärzte der Welt in der Ukraine. Karte: Ärzte der Welt
Aktivitäten von Ärzte der Welt in der Ukraine. Karte: Ärzte der Welt

 

Vielen Dank an alle, die die Arbeit von Ärzte der Welt bereits unterstützt haben! Jede Hilfe ist wichtig - jetzt spenden!

Spenden

Helfen Sie mit!

Informieren

Unser Newsletter.

Arbeiten Sie mit!

Unsere Stellenangebote.