Jetzt Spenden

Medizinische Versorgung für Kinder im Irak. Bild: Guillaume Pinon

Spendenaktion zu medizinischer Versorgung an Ramadan

Gesundheit spenden zu Ramadan

 

 

Religiöse und kulturelle Feste, an denen Menschen das Leben eigentlich genießen sollten, stimmen uns besonders traurig über das große Leid in der Welt. Denn es gibt mehr und mehr Kriege, die Flucht und Armut verursachen. Der Bedarf an medizinischer Versorgung wird deshalb weltweit immer größer. Während des Fastenmonats Ramadan gedenken viele Menschen denen, die gerade vor Krieg und Armut flüchten.

 

Deshalb wenden wir uns während Ramadan an Sie und bitten Sie, uns im Sinne des Islamischen Grundsatz des Gebens zu unterstützen.

Ihre Spende schenkt Gesundheit

Durch Ihre Spende können wir

  • Schwangere untersuchen und beraten,
  • Kinder auf Mangelernährung untersuchen,
  • psychosoziale Beratung bieten,
  • Menschen über ihre Rechte informieren
  • und medizinische Fachkräfte schulen.

 

JETZT SPENDEN!

Wo wir helfen

Ärzte der Welt steht allen Menschen unabhängig von nationaler, ethnischer oder religiöser Zugehörigkeit zur Seite. Unter anderem sind wir in vielen muslimisch geprägten Ländern tätig:

Jemen

 

Im Jemen sind, der Weltgesundheitsorganisation zufolge, die Hälfte aller Kinder unterernährt. Durch den Bürgerkrieg, der dort schon lange wütet, ist außerdem die psychische Gesundheit besonders von Kindern stark gefährdet. Ärzte der Welt versorgt die Bevölkerung im Jemen seit 2007 mit Medikamenten und medizinisch notwendigen Geräten. Außerdem schulen wir auch hier medizinisches Personal, um die lokale Bevölkerung nachhaltig zu unterstützen.

Bild wird eingefügt...

Syrien

 

Syrien befindet sich seit 2011 im Bürgerkrieg. Schwere Erdbeben erschütterten Anfang 2023 außerdem den Norden des Landes. Millionen von Menschen mussten ihre Heimat verlassen und leben in Notunterkünften. Viele vertriebene Syrer*innen haben kaum Zugang zu wichtigen Medikamenten oder psychosozialer Betreuung. Ärzte der Welt unterstützt deshalb die Region, indem wir schwangere Frauen versorgen, Medikamente liefern, ein psychosoziales Angebot bieten und medizinische Fachkräfte schulen.

Äthiopien

 

Viele Menschen in Äthiopien sind von Naturkatastrophen, Konflikten und Armut betroffen. Ärzte der Welt ist hier seit 1986 tätig. Wir versorgen Menschen mit medizinischer Hilfe und schulen medizinisches Personal, um das Gesundheitssystem der Region langfristig zu unterstützen. Unser Fokus liegt hier besonders auf der medizinischen Versorgung von schwangeren Frauen und der Hilfe für unterernährte Kinder.