Online-Veranstaltung "Ungesehen, ungeschützt, unversichert" 7.4.2022

Jetzt Spenden

Fenstersprechstunde in der Hamburger Anlaufstelle. Foto: Bente Stachowske

Veranstaltung: Ungesehen, ungeschützt, unversichert

Veranstaltung: Ungesehen, ungeschützt, unversichert

 

Wie kann ein diskriminierungsfreier Zugang zu Gesundheitsversorgung in Deutschland verwirklicht werden? Dieser Frage gehen wir auf unserer Online-Veranstaltung zum Weltgesundheitstag und im Rahmen der Global Public Health Week am
Donnerstag, 7.4. 2022, 15:30 - 18 Uhr, nach.

Melden Sie sich an und seien Sie dabei!

Der völkerrechtlich verbindliche UN-Sozialpakt sieht vor, dass die unterzeichnenden Staaten einen diskriminierungsfreien Zugang zu Gesundheitsversorgung für alle im Land lebenden Menschen sicherstellen – doch dieser ist in Deutschland Hunderttausenden Menschen verwehrt. Gleichzeitig werden ausgeschlossene Bevölkerungsgruppen häufig auch im Gesundheitsmonitoring nicht adäquat repräsentiert, sodass die bestehenden Lücken nur unzureichend erfasst werden.
Gesetzliche Regelungen schränken den Zugang zu umfassender Gesundheitsversorgung für Asylsuchende, Menschen ohne geregelten Aufenthaltsstatus oder erwerbslose EU-Bürger*innen ein. Und auch jenseits der gesetzlichen Bestimmungen bestehen vielfältige Diskriminierungen im Gesundheitssystem, die den Zugang zu notwendiger medizinischer Versorgung erschweren.

Programm

Datenlage verbessern und fehlenden Zugang sichtbar machen

Janina Gach, Ärzte der Welt: Vorstellung des Gesundheitsreport 2021: Daten aus den Anlaufstellen von Ärzte der Welt.
Dr. Claudia Hövener / Dr. Katja Kajikhina, Robert Koch-Institut: Maßnahmen des RKI zur stärkeren Berücksichtigung von marginalisierten Gruppen im Gesundheitsmonitoring
Videostatements von Patient*innen von Ärzte der Welt

(Mehrfach-)Diskriminierung identifizieren

Dr. Yudit Namer, Universität Bielefeld: „Which exclusionary mechanisms create barriers to accessing health care?”
Tanja Gangarova, Nationaler Diskriminierungs- und Rassismusmonitor / Deutsches Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung: Wie wirkt sich Rassismus auf verschiedenen Ebenen auf den Zugang zu Gesundheitsversorgung aus?

Zugangsbarrieren abbauen

Kirsten Schubert, Gesundheitskollektiv Berlin: Wie müssten Versorgungskonzepte aussehen, um marginalisierte Gruppen zu erreichen?
Janina Gach, Ärzte der Welt: Wie können gesetzliche Barrieren abgebaut werden? Beispiel Kampagne gegen die Übermittlungspflicht
 
Moderation: Dr. Johanna Offe, Ärzte der Welt

 

Spenden

Helfen Sie mit!

Informieren

Unser Newsletter.

Arbeiten Sie mit!

Unsere Stellenangebote.